Urlaub Kanaren Pfingsten

Urlaub Kanaren Pfingsten

Urlaub Kanaren über Pfingsten in den Pfingstferien

Beliebte Urlaubsziele & Urlaubsangebote für Pfingstferien auf den Kanaren 2018

Die zu Spanien gehörenden Kanaren (Kanarische Inseln) zählen zu den beliebtesten Flugreiseziele über Pfingsten bzw. die Pfingstferien, weil das Wetter dort zu dieser Zeit in der Regel angenehm warm und sonnig ist. Ausführliche Infos über das Wetter bekommt man hier und auf dieser Seite.

Wer also nicht mir dem eigenen Auto in den Süden fahren und Urlaub in der EU machen möchte, für den sind die Kanaren, die sich westlich von Afrika befinden ein ideales Ziel. Dabei kann man entweder einen Urlaub an Land machen, oder man bucht eine Schiffsreise in Form einer Kanarenkreuzfahrt. Dabei gibt es auch immer wieder Restkabinen, die zu günstigeren Tarifen wie z. B. AIDA Vario oder zum Flex Tarif bei TUI Cruises, angeboten werden.

Wer sich nach dem passenden Kanaren Urlaub umsehen möchte, der findet unter Pauschalreisen Kanaren eine sehr große Auswahl an Flugreisen bzw. Pauschalreisen auf die Kanaren. Alle dort gelisteten Reiseangebote der deutschen Reiseveranstalter werden dort durch einen automatischen Preisvergleich nach Preis sortiert, so dass man wirklich den niedrigsten Preis zuerst angezeigt bekommt. Wer besonders früh bucht hat dabei gute Chancen auf einen Frühbucherrabatt.

Die Flugzeit ist mit ca. 4,5 Stunden zwar länger als nach Mallorca, Andalusien, Griechenland und Süditalien, aber dafür fliegt man auch ein ganzes Stück weiter in den Süden, was sich natürlich positiv auf das Klima in Bezug auf Wärme und Sonne auswirkt. Dabei sind es vor allem die vier größeren Inseln die es den deutschen Urlaubern besonders angetan haben.

Die größte der Kanarischen Inseln ist Teneriffa, die zugleich auch die Vielseitigste ist. Hier wird einem garantiert nicht langweilig, auch wenn man nicht nur Strand, Meer und Pool genießen möchte.

Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie z. B. die faszinierende Landschaft der Cañadas del Teide, einem Vulkankrater mit vielen Kilometern Durchmesser, den man durchfahren kann und der vom höchsten Berg Spaniens, dem Pico del Teide überragt wird. Dazu kommen z. B. der berühmte Loro Parque (Tierpark), der Siam Park (Aqua Park), die grünen Landschaften Teno Gebirge und Anaga Gebirge, der Traumstrand Playa de las Teresitas, u.v.m.

Auf Teneriffa gibt es gleich zwei Urlaubsregionen. Einmal der grüne Norden, rund um Puerto de la Cruz und zum Anderen den eher kargen, aber sehr sonnensicheren Süden rund um die Region Costa Adeje u. a. mit den Urlaubsorten Playa de las Americas und Los Cristianos. Dort verbringen vor allem die Strandliebhaber ihren Urlaub, die hier auch ein aktives Nachtleben vorfinden und an der insgesamt mehr als 12 Kilometer langen Promenade direkt am Meer entlang spazieren können. Im Inselnorden verbringen dagegen vor allem Naturliebhaber ihren Urlaub und das Nachtleben sollte einem auch nicht mehr so wichtig sein.

Auch Gran Canaria ist eine vielseitige Insel, obwohl sich die großen Urlaubszentren alle im sonnensicheren Süden der Insel befinden. Vor allem von San Agustin über Playa del Ingles und Maspalomas bin hin zur Costa Meloneras kann man hier wunderbar Urlaub machen. Während es in San Agustin eher ruhig zugeht und relativ preiswert ist, ist Playa del Ingles das Zentrum des Massentourismus mit all seinen Vor- und Nachteilen, zu denen u.a. aber auch der herrliche, flach abfallende Sandstrand zählt.

Die meisten Hotels in Maspalomas liegen etwas zurückversetzt vom Meer, breiten sich dafür aber weiter aus und werden vor allem von Familien geliebt. An der Costa Meloneras stehen insgesamt fünf sehr schöne, moderne und hochwertige 4-5 Sterne Hotels, von denen der RIU Club als einziges All Inclusive anbietet. Hier kann man an der Promenade sehr schön bummeln, wobei es hier zumindest nahe des Leuchtturms, lebhafter zugeht (aber noch angenehm) als an der einsamen Promenade von San Agustin.

Fuerteventura ist die dritte beliebte Urlaubsinsel der Kanaren und bietet vor allem zwei große Urlaubszentren. Im Süden ist es vor allem Jandia Playa mit dem nur wenige Kilometer entfernten Costa Calma, wo man herrlich Urlaub machen kann. Der Sandstrand ist kilometerlang, fein und flach abfallend, allerdings geht es hier insgesamt ruhiger zu (auch abends) als auf den Nachbarinseln in Playa del Ingles und Playa de las Americas. Beliebte Hotels sind hier z. B. die beiden Robinson Clubs, sowie die drei Iberostar Hotels.

Im Norden der Insel bildet der Urlaubsort Corralejo das andere Urlaubszentrum der Insel. die beste Lage zum Strand haben die beiden etwas außerhalb liegenden Riu Hotels, die sich am Rand der Dünen befinden und direkt am feinsandigen und flach abfallenden Strand liegen. Wer lieber mitten im Geschehen wohnt, der kann sich im quirligen Ortszentrum von Corralejo ein Hotel suchen, denn dort gibt es auch zahlreiche Bars, Geschäfte und ein Shopping Center.

Abgesehen davon ist die Insel Fuerteventura, auf der es kaum Temperaturunterschiede zwischen Nord und Süd gibt, eher karg und bietet nicht so viele Sehenswürdigkeiten. Trotzdem kann man problemlos zwei, drei oder vier Ausflüge machen.

Bleibt noch Lanzarote, der man ihren vulkanische Ursprung wohl am meisten ansieht. Hier findet man trotz der eigentlichen Kargheit der Insel, viele interessante Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sowie mit Costa Teguise, Puerto del Carmen und Playa Blanca gleich mehrere Urlaubszentren.